Zusatzantriebe für Rollstühle

Dass Rollstühle ebenso vielfältig wie ihre Benutzer sind, ist unbestritten. Als langjährige Ansprechpartner für Rollstuhlfahrer, Ergo- und Rehabilitationszentren wissen wir, welche Herausforderungen Menschen mit Mobilitätseinschränkungen tagtäglich zu bewältigen haben. Mit unseren Zusatzantrieben für manuelle Rollstühle lassen sich die Funktionen der mobilen Alltagshilfe individuell erweitern und somit besser an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen.

Zusatzantriebe bei unterschiedlichen Bedürfnissen

Die Marken-Antriebe für Rollstühle, die sich nachträglich an manuellen Modellen anbringen lassen, schaffen eine enorme Erleichterung für Menschen, die auf diese Fortbewegungsmittel angewiesen sind. Beispielsweise wird dank des im Rad angebrachten Motors die Anschubbewegung unterstützt und längere Strecken können mit weniger Kraftaufwand überwunden werden. Meistern Sie Rampen oder stärkere Gefälle einfacher mit den Profilösungen von Herstellern wie Alber oder Otto Bock aus unserem Angebot. Entscheiden Sie sich im Bereich Rehatechnik für Matzka – Ihrem traditionsreichen Fachhandel!

Alber
e-motion
e-motion
Alber e-motion Zusatzantrieb

e-motion: Kraft, die aus den Rädern kommt.

e-motion verbindet aktive Mobilität mit therapeutischem Nutzen.
Die in den Radnaben integrierten Elektromotoren unterstützen wirkungsvoll die Anschubbewegung des Rollstuhlfahrers.
Der Anwender bleibt in Bewegung und trainiert seine Vitalfunktionen. Muskeln und Gelenke werden entlastet. Es reicht sehr wenig Kraft aus, um sich selbständig fortzubewegen und den Aktionsradius zu vergrößern.

 

  • Elektromotoren im Rad unterstützen die Anschubbewegung
  • Anschieben und Bremsen wie gewohnt über die Greifreifen
  • Steigungen und längere Strecken kraftsparend bewältigen
  • Programmierung der Fahreigenschaften individuell einstellbar
  • Muskeln und Gelenke schonen, den Körper trainieren und trotzdem aktiv bleiben

Die Zusatzantriebe von Alber sind für die meisten Rollstuhlmodelle geeignet und sorgen dank integrierter Servobremse auch bergab für mehr Sicherheit.

e-motion
e-motion
Einsatzbereich
  • zwei unterschiedliche Fahrstufen für optimale Kraftunterstützung in jeder Situation
  • höhe Reichweite und lange Lebensdauer der Akkus dank modernsten Lithium-Ionen Technologie
  • Kraftunterstützung perfekt auf die Nutzerbedürfnisse
  • einstellbar: Alle Fahrparameter sind frei programmierbar
  • Rückrollverzögerung ermöglicht sicheres Überwinden von Steigungen und Rampen
  • elektrische Unterstützung beim Bremsen bergab erfordert wenig Kraftaufwand
  • geräuschlose Motorentechnik für diskrete Fortbewegung (kein Getriebe) 
Alber
e-fix
e-fix
Alber e-fix Zusatzantrieb

Klein, leicht, wendig. Der e-fix verwandelt den manuellen Rollstuhl in einen Elektrorollstuhl und erhöht die Mobilität und Unabhängigkeit für den Rollstuhlfahrer. 
Mit dem e-fix, dem elektrischen Zusatzantrieb für Ihren Rollstuhl, können Sie längere Strecken mühelos und zügig bewältigen.

Die Umrüstung ist denkbar einfach: Antriebsräder austauschen, Akku-Pack und Bediengerät montieren – fertig.
Die Motoren sind dezent in den Radnaben versteckt. Fast alle gängigen Rollstuhlmodelle lassen sich auf diese Weise mit dem e-fix aufrüsten und Sie können daher weiterhin Ihren optimal angepassten Rollstuhl verwenden.

Rampen und Gefälle bis zu 20 % schafft der kraftvolle e-fix mühelos und bringt Ihnen deshalb ein großes Plus an Mobilität.

Maximale Benutzergewicht: bis zu 160 kg

Dezente Technik, dynamisches Design, Rollstuhl bleibt faltbar.

e-fix
e-fix Zusatzantrieb